Startseite
Sitemap

Kontakt

Impressum

Wir bei Facebook

Die individuelle Behandlung
Fragen & Antworten
1. Hilfe bei Notfällen
Unsere Praxis
So erreichen Sie uns
                             
Warum eine kieferorthopädische Behandlung?
Vor der Behandlung
Während der Behandlung
Nach der Behandlung
Zu Lingualen Spangen
       

Die meisten Fehlstellungen werden vererbt. Allerdings können auch Umweltfaktoren, wie z.B. langes Nuckeln oder vorzeitiger Milchzahnverlust zu Zahn- und Kieferfehlstellungen führen.

Nach Zahntraumata im Milchgebiß kann es zu Durchbruchs- störungen der bleibenden Nachfolger kommen. Gegebenenfalls kann man den Durchbruch der neuen Zähne auch kieferorthopädisch fördern und lenken.

Lassen Sie sich gerne bei uns beraten.

In diesem Alter ist es natürlich sinnvoll so schnell wie möglich mit dem Nuckeln aufzuhören. Kommen Sie doch zu einer Beratung bei uns vorbei.

Wir helfen Ihnen und Ihrem Kind beim Aufhören.

Der optimale Behandlungsbeginn ist von Patient zu Patient unterschiedlich. In der Regel beginnt die kieferorthopädische Behandlung zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr.

Dies hängt allerdings von der Art der Fehlstellung und dem Stand des Zahnwechsels ab. Manche Fehlstellungen werden auch schon im Säuglings- oder Grundschulalter behandelt.



Neben der Kaufunktion im Milchgebiss haben die Milchzähne auch eine entscheidende Bedeutung für die nachfolgenden bleibenden Zähne. Sie halten deren Platz und bestimmen die Richtung des späteren Zahndurchbruchs. Außerdem können sie zur Verankerung einiger kieferorthopädischer Apparaturen von Nutzen sein.
Es ist also sinnvoll, Milchzähne so lange wie aus zahnärztlicher Sicht möglich zu erhalten.
Gemeinschaftspraxis Dres. Sachse
Fachzahnärzte für Kieferorthopädie
Wilhelmshöher Allee 5 / Nähe Rathaus
34117 Kassel
Tel.: (0561) 12578
E-Mail: rezeption@dr-sachse-kassel.de